Join Our Mailing List

Sponsor Us!

Behauptungen und Tatsachen: Vorwart

Diese Ausgabe von Behauptungen und Tatsachen ist ein Werk der Liebe und, unglücklicherweise, der Notwendigkeit. Schon lange liegt mir die Bildung besonders am Herzen und ich glaube, dass gerade jüngere Generationen dringend eine grundlegende Unterweisung in der Geschichte Israels und seines Jahrhunderte alten Konflikts mit seinen Nachbarn brauchen. Heute ist Israel in einer besonders schwierigen Situation: belagert von Terroristen, die darauf aus sind, seine Einwohner umzubringen, Politikern, die seine Entschlossenheit zu schwächen suchen und den Medien, die, wie es scheint, oft zielstrebig versuchen, ein verzerrtes Bild von Israel darzustellen.

Es ist mir eine Ehre, an der Veröffentlichung dieser überarbeiteten und aktualisierten Ausgabe eines Klassikers über den arabisch-israelischen Konflikt beteiligt zu sein.

Meine einzige Enttäuschung liegt darin, dass sich Behauptungen, die ihren Ursprung lange vor der Staatsgründung Israels haben, bis heute aufrecht erhalten konnten, und dass wir so viel Mühe daran setzen müssen, auf die verzerrten oder sogar regelrecht erfundenen Darstellungen der Feinde Israels zu antworten. Es ist meine Hoffnung, mit diesem Buch den Freunden Israels ein Mittel an die Hand zu geben, das es ihnen ermöglicht, den anti-israelischen Propagandisten entgegen zu treten, ebenso wie denjenigen, die reine Fiktion mit den Tatsachen verwechseln, wie sie hier dargelegt werden.

Israel ist nicht perfekt, und dieses Buch hat nicht den Zweck, jede Handlung oder jeden begangenen Fehler in der Geschichte Israels zu rechtfertigen. Ziel ist es, die aufgeworfenen Fragen in die richtige Perspektive zu setzen. Außerdem soll es dokumentierte Fakten bieten, um die mit dem arabisch-israelischen Konflikt verbundenen, manchmal sehr komplexen Probleme zu erklären.

Ich hoffe, dass jeder, der sich für die Geschichte des Nahen Ostens und die den aktuellen Konflikt zwischen Israelis und Arabern betreffenden Fakten interessiert, sich einige Minuten seiner wertvollen Zeit nimmt, um die Wahrheit zu erfahren. Ich hoffe auch, dass die Medien diese existierenden, verifizierten und dokumentierten Fakten prüfen werden, bevor sie neue »Fakten« erfinden. Die Wahrheit mag nicht immer gewinnen, aber sie ist immer im Recht.

Mitchell Bard ist nicht nur der Geschäftsführer von AICE, sondern auch eine der führenden Kapazitäten auf dem Gebiet des arabisch-israelischen Konflikts. Er hat dieses bedeutende Buch geschrieben und bearbeitet, und ich bin ihm sehr dankbar für sein Engagement. Ebenso möchte ich den Freunden danken, mit denen ich mich bezüglich verschiedener Themen in diesem Buch beraten habe, besonders Andrea Levin, der Vorsitzenden von CAMERA. Ich weiß, dass Mitchell meine tiefe Dankbarkeit gegenüber Nick Moscovitz teilt, meinem besonderen Grafikdesigner, der stets »Herz und Kunst« verbindet und dies auch in der englischen Ausgabe getan hat.

Nicht zuletzt möchte ich meiner Frau Marilyn und meinen Kindern Etie, Mala und Danny für ihre Unterstützung und ihr Engagement danken, Israel in diesen schwierigen Zeiten zu stärken.

Eli E. Hertz September 2001

Einleitung

Im Jahr 1957 rief Si Kenen ein Mitteilungsblatt mit dem Titel Nahostreport ins Leben, um die Öffentlichkeit über die Ereignisse im Nahen Osten zu informieren. Vieles, was er dort veröffentlichte, waren geläufige Fakten, doch ihm war die Notwendigkeit bewusst, die Leser über den arabisch-israelischen Konflikt zu informieren und Behauptungen zu entlarven, die von Menschen aufgestellt wurden, die die Geschichte zu ihren eigenen Zwecken umschreiben wollten. Um dies zu erreichen, wurden im Nahostreport spezielle Untersuchungen zu entsprechenden Themen veröffentlicht. Nach und nach nahmen diese Analysen den Umfang eines Buches an und wurden schließlich unter dem Titel Behauptungen und Tatsachen herausgegeben.

Behauptungen über den Nahen Osten sind nicht erst in in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden, noch wurde jemals aufgehört sie weiterzuverbreiten. Die turbulenten Ereignisse in dieser Region scheinen beständig von immer neuen verzerrten Darstellungen über den arabisch-israelischen Konflikt begleitet zu sein. Die letzte englische Ausgabe von Behauptungen und Tatsachen erschien im Jahr 1992. Seitdem ist viel passiert; deshalb hat AICE eine aktualisierte Version des ursprünglichen Werkes auf vielfachen Wunsch und mit Genehmigung des Nahostreports in das Internet gestellt. Die Online-Version hat den Vorteil der zahlreichen Hyperlinks zu den vielfältigen Quellen der Jewish Virtual Library und wird ständig auf den neuesten Stand der Ereignisse gebracht.

Das Echo auf unsere Online-Version war überwältigend, und immer öfter wurden wir nach einer Buchausgabe des Textes gefragt. Daher haben wir dieses Buch als übersichtliches, handliches und einfaches Nachschlagewerk herausgebracht. Für den Fall, dass Sie einmal keinen Zugang zum Internet haben, empfehle ich Ihnen, dieses Buch bei der Hand zu haben. Um aktuelle Ereignisse zu recherchieren, können Sie Behauptungen und Tatsachen Online unter http://www.JewishVirtualLibrary.org aufrufen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich den Herausgebern meine Anerkennung aussprechen, die in der Vergangenheit zur Entstehung dieses Buches beigetragen haben: Sheila Segal, Wolf Blitzer, Alan Tigay, Moshe Decter, M. J. Rosenberg, Jeff Rubin, Eric Rozenman, Lenny Davis und Joel Himelfarb. Ich möchte auch Rebecca Weiner, Isaac Wolf, David Shyovitz und Rafi Danziger für ihre unschätzbare Hilfe zu dieser Ausgabe von Behauptungen und Tatsachen danken.

Besonderen Dank möchte AICE dem Hauptsponsor dieser Ausgabe, Eli Hertz aussprechen, sowie für die finanzielle Unterstützung dem Zionist House / Israel Cultural Center in Boston.

»Wahrheit«, sagte Lord Ashton, »ist der einzige Vorzug, der der Geschichte Würde und Wert verleiht.« Die folgenden Seiten schildern die Wahrheit über den arabisch-israelischen Konflikt. Sie ist die beste Waffe, die wir gegen jene haben, die die Unwahrheit verbreiten.

Mitchell G. Bard

September 2001


Back to Top